Diese Internetseite wurde von  mir 2010 gegründet. Ich bin Jahrgang 43,  seit 1968 als Chirurg tätig. Nach meiner umfassenden 18 jährigen Ausbildung bei Prof. Ungeheuer, Frankfurt war ich  20 Jahre lang bis zu meiner Pensionierung im Jahre 2008  Chef  der Allgemein-chirurgischen Klinik des Hospitals zum heiligen Geist Frankfurt, Innenstadt. Als Allgemeinchirurg setzte ich mit meinem Team  besondere Schwerpunkte in der Bauchchirurgie, der chirurgischen Infektiologie und Sportmedizin. Ganz besonders intensive Erfahrungen konnten wir uns in der Behandlung von Hüft- und Kniegelenken einschließlich der Arthroskopie (Gelenkspiegelung)  von Gelenken und der modernen Endoprothetik (Ersatz von Hüft und Kniegelenken)  machen.

Mein Ziel ist es heute basierend auf der über 44jährigen Erfahrung Ärzte, Patienten und Angehörige möglichst objektiv und umfassend zu beraten. Der Medizinbetrieb heute läßt oft nicht ausreichend Zeit für eine Besprechung aller Fragen. Ich werde mir Zeit für Sie und alle Fragen nehmen. Aufgrund meiner jahrzehntelangen Klinik-Erfahrung konnte sich auch ein Netzwerk mit zahlreichen Kollegen und  kompetenten Fachärzten entwickeln. Wir vertrauen uns gegenseitig und besprechen regelmäßig Fachübergreifende Probleme um die besten Behandlungmöglichkeiten für Sie zu finden.

Warum eine ZWEITMEINUNG ?

Die oft unüberschaubare Zahl von Einzelbefunden, Röntgen und Kernspinbilder, Spezialaufnahmen für oft, je nach Sichtweise,  zu differierenden Diagnosen und Therapie Optionen . Dies macht m.a. eine Zweitmeinung notwendig.

 


                CURRICULUM VITAE



Hannes Wacha, M.D., Professor of Surgery


1943                 Born in Brünn/Mähren, Czechoslovakia

1945                 Emmigration to West Germany

1953 - 1962       High School

1962 - 1968       University School of Medicin, Frankfurt/Main, Germany

1968                 Doctorate

1968                 Pathological Institute NW-Krankenhaus, Frankfurt, Prof. Kahlau
                              
1969                 Internal Medicine Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt,
                        Prof. Zissler
   
                        Surgical Department Kreiskrankenhaus, Groß-Gerau,
                        Dr. Gerhard

1970 - 1988       Department of Surgery, Nordwest Krankenhaus, Frankfurt
                        (Director: Prof.Dr. E. Ungeheuer)
                        Medical Training in Thoracic and Vascular Surgery
                        General Surgery
                        Trauma (including Intensiv care unit)

1976                 Graduate in General Surgery

1978 - Present   Clinical Lecturer (University Frankfurt/Main)

1978                 Head of Infection Disease Control, Nordwest Krankenhaus

1980                 Inaugural-Dissertation (Habilitation)
                        "Die Bedeutung der Chemotherapie bei chirurgischen Gallen-
                         wegserkrankungen. Eine mikrobiologische und experimentelle
                        Studie."

1982                 Senior Physician, Department of Surgery,
                        Nordwest Krankenhaus

1986                 Professor of Surgery

1987                 Orthopaedic and Trauma Surgery,
                        Nordwest Krankenhaus, Academic
                        Teaching Hospital, Frankfurt, Prof. Schöttle

1988 - 2008       Chief of the Department for General Surgery (Section Trauma-
                        And Orthopedic Surgery included), Hospital zum heiligen Geist
                        Frankfurt/Main

1990                 Graduate Sportsmedicine

1997                 Graduate General and Abdominal Surgery (Allgm.u. Visceral)

1989 – Present   Consultant Surgeon: Evonik (former Degussa)

2006 – Present   Lecturer in Arthroplasty (China, Estonia, Polen, Austria)

2007 – Present   Consultant Surgeon: Rugby Team SC 1880 Frankfurt, Oberliga


Memberships
           

1974             Lions international Frankfurt / Main   

1975             Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

1976             Societé International de Chirurgie

1980             Vereinigung Mittelrheinischer Chirurgen

1982             Antibacterial Chemotherapy
                    (Paul-Ehrlich Gesellschaft, Frankfurt/Main)

1984             Surgical infection society (USA)

1987             SIS-E (Surgical Infection Society of Europe)

1990             Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin

1991             National Representative of the SIS-E

1996 - 1998   Chair of the National Representatives of the SIS-E

1998             Deutsche Gesellschaft für Viszeralchirurgie e.V.

1999             Vicepresident of the PEG Foundation
                    Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie)

2000             IBZ  -  Infektiologisches Beratungszentrum Deutschland

2005             Infektliga

2006/2007     President of the SIS-E